Bombardier erhält den German Design Award

Primary tabs

Bombardier erhält den German Design Award

tweet me:
.@Bombardier erhält den German Design Award http://3bl.me/fsgffs #ecofriendly

Summary

BOMBARDIER ZEFIRO 380 Hochgeschwindigkeitszug (VHS) für sein erstklassiges Produktdesign im Bereich Verkehrswesens ausgezeichnet

Die Auszeichnung der unabhängigen Fachjury ist bereits der dritte Preis für den wirtschaftlichsten und umweltfreundlichsten Hochgeschwindigkeitszug der Welt

Monday, October 22, 2012 - 2:05pm

CONTENT: Press Release

BERLIN., Oktober 22, 2012 /3BL Media/ – Der führende Bahntechnikanbieter Bombardier Transportation wurde für seinen ZEFIRO 380 Hochgeschwindigkeitszug mit dem German Design Award 2013 ausgezeichnet. Der Zug wird derzeit in Deutschland und China gefertigt und verbindet eine branchenweit höchste Fahrgastkapazität mit zukunftsweisendem Fahrgastkomfort; zudem wird durch modernste Technologien und fortschrittliche Aerodynamik der Energieverbrauch maßgeblich reduziert.

In der Kategorie „Transportation and Public Space“ gehört der Zug damit zu den neun besten Produkten von insgesamt 1.500 hochkarätigen Nominierungen, die alle Arten von Fahrzeugen, Straßen- bzw. städtischen Anlagen und Navigationssystemen umfassen. Es ist bereits der dritte renommierte Design Award für den Zug, der bereits mit dem German iF Product Design Award und dem Good Design Award 2011 vom Chicago Athenaeum: Museum of Architecture and Design und dem European Centre for Architecture Art Design and Urban Studies ausgezeichnet wurde.

ZEFIRO Züge verringern die Reisezeiten zwischen Großstädten beträchtlich und tragen zur Steigerung des interregionalen Wirtschaftswachstums bei. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 380 km/h und einer Schlafwagenversion, die 250 km/h erreicht, gehören sie zu den schnellsten Zügen der Welt. Sie bieten zudem einen einzigartigen, individuellen Komfort, ein smartes Design und betriebliche Flexibilität. Auf Strecken von bis zu 700 km machen ZEFIRO Züge dem Flugzeug hinsichtlich der Reisezeit Konkurrenz.

Die hochklassige aerodynamische Leistung der Züge ist ein wesentliches Element der Lärmreduzierung. Dies bietet Vorteile im Hinblick auf die Kontrolle der Lärmbelästigung und verschafft Fahrgästen erhöhten Komfort. Die Wagen und Anschlusspunkte sind so ausgelegt, dass sie den Druckunterschied bei Tunnelein- und ausfahrten mit hoher Geschwindigkeit reduzieren.

Der German Design Award ist ein international hoch angesehener Preis des German Design Councils. Er wird für hochwertige Produkte, Projekte im Bereich des Produkt- und Kommunikationsdesigns sowie an berühmte Produktdesigner und aufstrebende Talente verliehen, die in der deutschen wie auch in der internationalen Designszene ihre eigenen innovativen Wege gehen.

„Hochgeschwindigkeitszüge bieten den Fahrgästen durch schnelles Ein- und Aussteigen und ihren Fahrkomfort eine attraktive Alternative zu Autobahnen und Mittelstreckenflügen“, meint Michael Sohn, Teamleiter Industrial Design des ZEFIRO-Projekts bei Bombardier Transportation. „Unsere modernen ZEFIRO-Züge bieten einige der spannendsten und innovativsten Verkehrstechnologien und beflügeln die Fantasie von Fahrgästen rund um den Globus.“

Das Design des Zuges wurde auf Grundlage von Bombardiers großem Erfahrungsschatz aus der Aerodynamikforschung bei Zügen entwickelt. Neben der herausragenden Energieeffizienz wird aufgrund der gesamten Gestaltung der Züge mit Fenstern, Lampen, Trennlinien und Grafiken ein markantes Erscheinungsbild geschaffen‚ wodurch im Schienenverkehr neue Standards für einen nachhaltigen Transport und ästhetische Qualität gesetzt werden.

Das einzigartige aerodynamische Design des ZEFIRO-Zuges sorgt für überragende Werte in Sachen Seitenwindstabilität, Luftwiderstand und Druckimpulse. Bombardier ist das erste Unternehmen in Europa, das bei Hochgeschwindigkeitszügen für Trieb- und Laufwagen Aluminium-Wagenkästen entwickelt und verwendet. Diese führen zu einer Gewichtsverringerung und einem niedrigeren Schienenverschleiß und gewährleisten die konsequente Einhaltung der strengen Sicherheitsanforderungen. Das im britischen Derby ansässige Kompetenzzentrum für die Konstruktion von Aluminium-Wagenkästen von Bombardier war an der Entwicklung der Technologie beteiligt.

Zu weiteren innovativen Entwicklungen zählen das BOMBARDIER EBI Drive 50-Fahrerassistenzsystem sowie das Klimatisierungssystem ThermoEfficient von Bombardier. Zusammen mit anderen Energiesparmaßnahmen machen sie den ZEFIRO zu dem Hochgeschwindigkeitszug mit dem niedrigsten Energieverbrauch pro Sitzplatz. Die gesamte Kompetenz und Erfahrung des Unternehmens aus der Produktion von über 850 Hoch- und Superhochgeschwindigkeitszügen in den letzten 20 Jahren sind in die Entwicklung dieses Fahrzeugs der jüngsten Generation eingeflossen.

Zu Bombardier Transportation
Bombardier Transportation ist weltweiter Marktführer in der Schienenverkehrstechnologie und verfügt über das breiteste Produktportfolio der Branche. Bombardier Transportation bietet seinen Kunden innovative Produkte und Dienstleistungen, die neue Standards für nachhaltige Mobilität setzen. BOMBARDIER ECO4-Technologien basieren auf den vier Eckpfeilern Energie, Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit; sie sparen Energie, schützen die Umwelt und verbessern die Gesamtleistung des Schienenverkehrs für Betreiber und Fahrgäste. Bombardier Transportation hat seinen weltweiten Hauptsitz in Berlin und bietet einer Vielzahl von Kunden in über 60 Ländern verschiedene Produkte und Dienstleistungen. Über 100.000 Schienenfahrzeuge von Bombardier sind rund um den Globus unterwegs.

Zu Bombardier
Bombardier ist weltweit das einzige Unternehmen, das sowohl Flugzeuge als auch Züge herstellt. Vorausblickend, aber verwurzelt im Heute, fördert und entwickelt Bombardier weltweit Mobilität, indem wir der Nachfrage nach effizienten, nachhaltigen und bequemen Transportmöglichkeiten nachkommen. Unsere Fahrzeuge, Dienstleistungen und vor allem unsere Mitarbeiter sind es, die uns zu einem weltweit führenden Unternehmen im Verkehrswesen machen.

Bombardier hat seinen Hauptsitz in Montréal, Kanada. Unsere Aktien werden an der Börse von Toronto (BBD) gehandelt und wir werden in den Dow Jones Sustainability World und North America Indizes gelistet. Im letzten Geschäftsjahr, das am 31. Dezember 2011 endete, erzielten wir einen Umsatz von 18.3 Milliarden US-Dollar. Neuigkeiten und Informationen über uns finden Sie auch online unter bombardier.com, oder folgen Sie uns auf Twitter @Bombardier.

Hinweis für die Bearbeiter
Pressemitteilungen, Zusatzinformationen und Fotos finden Sie in unserem Pressezentrum unter: www.bombardier.com/de/transportation/pressezentrum/index.
Folgen Sie Bombardier Transportation auf Twitter @BombardierRail.

Zur Jury für den German Design Award 2013 gehören folgende Personen (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Johannes Barckmann, EDAG GmbH & Co. KGaA
  • Prof Lars Uwe Bleher, Atelier Markgraph GmbH, Hochschule Darmstadt
  • Martin Esser, people interactive GmbH
  • Prof Oliver Grabes, Braun GmbH, Bergische Universität Wuppertal
  • Roland Heiler, Porsche Design GmbH
  • Bernhard Heitz, Busch-Jaeger Elektro GmbH
  • Nicole Huffer, SimonsVoss Technologies AG
  • Dr Annemarie Jaeggi, Bauhaus Archiv Museum für Gestaltung
  • Freddy Justen, D'art Design Gruppe
  • Daniel Knies, LSG Sky Chefs Catering Logistics GmbH
  • Susanne Lengyel, VDID Verband Deutscher Industrie Designer e.V.
  • Prof Hansjerg Maier-Aichen, Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe
  • Prof Ivica Maksimovic, Maksimovic & Partners, Hochschule der Bildenden Künste Saar
  • Nils Holger Moormann, Nils Holger Moormann GmbH
  • Nicolette Naumann, Messe Frankfurt GmbH
  • Prof Peter Naumann, Hochschule München
  • Silvia Olp, Burkhardt Leitner constructiv GmbH & Co. KG
  • Burkhard Remmers, Wilkhahn Wilkening + Hahne GmbH + Co. KG
  • Prof Mike Richter, Hochschule Darmstadt
  • Andreas Rotzler, Interbrand AG
  • Henrik Rutenberg, Loewe GmbH
  • Prof Anette Scholz, Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
  • Tom Schönherr, Phoenix Design GmbH + Co. KG
  • Caroline Seifert, Deutsche Telekom AG
  • Nicole Srock-Stanley, dan pearlman markenarchitektur gmbh
  • Olaf Stein, Factor Design AG
  • Robert Suk, Rosenthal GmbH
  • Prof Iris Utikal, Köln International School of Design
  • Frank Wache, JUNO GmbH & Co. KG
  • Prof Frank Georg Zebner, Hochschule für Gestaltung Offenbach

BOMBARDIER, ZEFIRO, EBI und ECO4 sind Marken der Bombardier Inc oder ihrer Tochtergesellschaften.

FÜR WEITERE INFORMATIONEN

Australien und Neuseeland: +61 3 9794 2223

John Ince, john.ince@au.transport.bombardier.com

Benelux-Länder, Nahost und Nordafrika: +49 30 98607 1141
Janet Olthof, janet.olthof@de.transport.bombardier.com

China: +86 10 8517 2268
Flora Long, flora.long@cn.transport.bombardier.com

Deutschland, Österreich, Schweiz, Zentral- und Osteuropa: +49 30 98607 1134
Immo von Fallois, immo.von_fallois@de.transport.bombardier.com

Frankreich: +33 6 07 78 95 38
Anne Froger, anne.froger@fr.transport.bombardier.com

Großbritannien und Irland: +44 7785 450 065
Stephen Bethel, stephen.bethel@uk.transport.bombardier.com

Indien: +91 7 838 660 093
Harsh Mehta, harsh.mehta@in.transport.bombardier.com

Kanada: +1 450 441 3007
Marc Laforge, marc.laforge@ca.transport.bombardier.com

Mexiko: +52 55 5093 7714
Paulina Ortega, paulina.ortega@mx.transport.bombardier.com

Skandinavien und Baltikum: +46 10 852 5213
Pär Isaksson, paer.isaksson@se.transport.bombardier.com

Südeuropa und Südamerika: +35 1 919 693 728
Luis Ramos, luis.ramos@pt.transport.bombardier.com

Südliches Afrika: +49 30 98607 1147
Sandy Roth, sandy.roth@de.transport.bombardier.com

Südostasien: +65 6478 6235
Evon Lam, evon.lam@sg.transport.bombardier.com

USA: +1 450 441 3007
Maryanne Roberts, maryanne.roberts@us.transport.bombardier.com

www.theclimateisrightfortrains.com

 

Keywords: Responsible Business & Employee Engagement | BOMBARDIER ZEFIRO 380 | Bombardier | Eco-Friendly | German Design Award | Responsible Production & Consumption

CONTENT: Press Release

parse.ly